TKV

Auf dieser Seite gibt es zusätzlich zu der offiziellen Seite des Thüringer

Keglerverbandes Informationen über den Spielbetrieb der Thüringenliga Männer.

Familie Zipprodt

1. Spieltag

Einen

„normalen“

Verlauf

gab

es

am

1.

Spieltag

der

neuen

Saison

mit

vier

Siegen

für

die

Gastgeber.

Die

Saison

eröffneten

Sonneberg

und

Oberroßla/Oßmannstedt

schon

in

der

Vorwoche.

Eine

Überraschung

blieb

aus.

Wie

gewohnt

hatten

doch

einige

Spieler

ihre

Probleme

mit

der

Bahn.

Die

Gastgeber

spielten

deutlich

ausgeglichener

und

gewannen

das

Spiel

sehr

sicher.

In

Apolda

konnte

Roßleben

in

zwei

Durchgängen

mithalten

Aber

ein

schwacher

Mitteldurchgang

war

entscheidend

für

die

deutliche

Niederlage.

Lange

Zeit

offen

war

das

Spiel

Rudolstadt

gegen

Kaltensundheim.

Doch

ein

starker

Schlussdurchgang

der

Gastgeber

entschied

das

Spiel.

Einen

offenen

Schlagabtausch

gab

es

im

Duelle

der

beiden

Aufsteiger.

Zunächst

ein

fast

ausgeglichener

Start.

Der

Mitteldurchgang

ging

deutlich

an

die

Gäste

aus

Großbrembach.

Im

Schlussdurchgang

holten

Jena

systematisch

auf,

zog

dann

in

Front

und

sicherten im Letzten Satz die knappe Führung.

Vorschau zur Saison 2019/2020

Eine

harte

Saison

steht

vor

den

Teams

in

der

Thüringenliga

der

Männer.

„Schuld“

ist

die

Bundesligareform,

welche

2020

umgesetzt

wird.

Es

wird

dann

wohl

wieder

Absteiger

nach

Thüringen

geben

und

der

Landesmeister hat ein sehr schweres Aufstiegsturnier zu bestreiten.

Klarer

Favorit

für

den

Meistertitel

ist

Auma.

Rieth

wird

ebenfalls

ganz

vorn

zu

erwarten

sein.

Ob

Apolda,

die

Überraschungsmannschaft

der

letzten

Saison,

nochmal

so

eine

gute

Runde

spielen

kann

ist

offen.

Alle

anderen

Mannschaften,

auch

die

beiden

Aufsteiger,

werden

alles

versuchen

den

wahrscheinlich

drei

Abstiegsplätzen zu entgehen.

TKV

Auf dieser Seite gibt es zusätzlich zu der

offiziellen Seite des Thüringer

Keglerverbandes Informationen über den

Spielbetrieb der Thüringenliga Männer.

Familie Zipprodt

1. Spieltag

Einen

„normalen“

Verlauf

gab

es

am

1.

Spieltag

der

neuen

Saison

mit

vier

Siegen

für

die

Gastgeber.

Die

Saison

eröffneten

Sonneberg

und

Oberroßla/Oßmannstedt

schon

in

der

Vorwoche.

Eine

Überraschung

blieb

aus.

Wie

gewohnt

hatten

doch

einige

Spieler

ihre

Probleme

mit

der

Bahn.

Die

Gastgeber

spielten

deutlich

ausgeglichener

und

gewannen

das

Spiel

sehr

sicher.

In

Apolda

konnte

Roßleben

in

zwei

Durchgängen

mithalten

Aber

ein

schwacher

Mitteldurchgang

war

entscheidend

für

die

deutliche

Niederlage.

Lange

Zeit

offen

war

das

Spiel

Rudolstadt

gegen

Kaltensundheim.

Doch

ein

starker

Schlussdurchgang

der

Gastgeber

entschied

das

Spiel.

Einen

offenen

Schlagabtausch

gab

es

im

Duelle

der

beiden

Aufsteiger.

Zunächst

ein

fast

ausgeglichener

Start.

Der

Mitteldurchgang

ging

deutlich

an

die

Gäste

aus

Großbrembach.

Im

Schlussdurchgang

holten

Jena

systematisch

auf,

zog

dann

in

Front

und

sicherten

im

Letzten

Satz

die

knappe Führung.

Vorschau zur Saison 2019/2020

Eine

harte

Saison

steht

vor

den

Teams

in

der

Thüringenliga

der

Männer.

„Schuld“

ist

die

Bundesligareform,

welche

2020

umgesetzt

wird.

Es

wird

dann

wohl

wieder

Absteiger

nach

Thüringen

geben

und

der

Landesmeister

hat

ein

sehr

schweres

Aufstiegsturnier zu bestreiten.

Klarer

Favorit

für

den

Meistertitel

ist

Auma.

Rieth

wird

ebenfalls

ganz

vorn

zu

erwarten

sein.

Ob

Apolda,

die

Überraschungsmannschaft

der

letzten

Saison,

nochmal

so

eine

gute

Runde

spielen

kann

ist

offen.

Alle

anderen

Mannschaften,

auch

die

beiden

Aufsteiger,

werden

alles

versuchen

den

wahrscheinlich drei Abstiegsplätzen zu entgehen.

Onlineergebnisdienst